Folge 31 – Star Wars Next Generation

Play

Folge 31 der Datenschorle vom Dienstag, 4. November 2014

Mit 
@toastroom (ADN), 
@swoop_hcm (ADN), 
@bestform (ADN),
@kelloggsfrost (ADN)

Grandiose Shownotes von
@derphilipp
@Heckenland
@lulema97 aka Pixel.Schubser

…und dem Rest des Chats. Vielen Dank dafür!

Shownotes:
Duke Nukem Zitate
Stoll Klangbrett
MacBook Pro
iOS
iOS kann beliebige Text vorlesen lassen
Drone Boning
What the Fuck !?
Lichtorbs
Geisterfleck
DuckDuckGo
PHP
Swift
Projekt Phoenix (Swift in Open Source)
Macbook Pro Late 2011
Bluetooth LE
Handover
Dropbox und Microsoft kooperieren
Airdrop
MacOS
Binär-/ Dualsystem
“That’s what she said”
“From my cold dead hands”
Homebrew
Pixeldichte
Retina Display
Steam
Dropbox und Microsoft kooperieren
Dropbox Tweet zur Zusammenarbeit mit Microsoft
Microsoft OneDrive
iCloud
Minecraft
Mojang von Microsoft gekauft
Twitch
Ribbons
Office für Mac
Powerpoint
Keynote
Quicktime
Outlook
HTML Email
Mo Asumang
The Aryans (Film)
Interview mit Axel Stoll
Axel Stoll
Die Mondverschwörung
Vektor-Grafiken
Adobe (Systems)
Illustrator
Inkscape
DeviantART
Grafik von Bestform
Affinity Designer
Hottentotten
Indesign
Photoshop
Sketch
Pixelgrafik
Framework
Widgets
CS 2
Flash
Lightroom
Aperture
Interface
Usability
Skype
Skype Smileys
Windows 10
Metro
Desktop
Windows 8.1
Grund für Windows 10 statt Windows 9
warum Windows 10 statt Windows 9 heisst
64-Bit
Python 3000
Reader XI
Android L (aka Lollipop)
Neues Nexus
Android Kitkat
Android Scheisshaufen
Rosinenbrötchen mit Butter
Salbeiaufstrich von @toastroom
iPhone 6
Hermes
Amazon
GLS
DPD
Hermes Paketversand
Paperboy
Schwedenofen
Withings Pulse
Paket-Tracking
Vörstetten
UPS
Telekom
Magenta Vertrag
250 MB für 5 Euro
Telekom
Congstar
iPad
Symfony 2014 Berlin
Twitter
Tweetbot
AVM
Reaktion von AVM auf das Problem
Fritzbox
Bleeding Edge
FritzBox Downgrade
iPhone Hülle
Pielframa
Peter Marquardts Magnetfinger
Apple Store Schweiz
Edeka
Apple Store Strassburg
Spider App
Apple Care
iOS 8
HealthKit
Withings Waage
Withings Pulsmesser
Withings Blutdruckmessgerät
Push Notification
“I’m afraid I can’t do that Dave”
Dashboard
Livesum
Pedometer
Regiokarte
Kalorie
Simpsons Clip
McRösti
Oreo Shake
Full Disk Encryption
Taubheit
Podcast “Das Ohr”
Cochlea Implantat
Uniklinik Freiburg
Knochenleithörgerät
Hörschnecke
Hörnerv
Cyborg
Tim Pritlove
Freakshow, Pimp my Mac
Schalltoter Raum
Binaurales Hören
Knochenschall
Tinnitus
2 Bilder mit der gleichen Md5 Summe
Javascript in Gif Dateien
ASCII
Md5
Kolissionen in Hash-Verfahren
Hash
Raumpatrouille Orion
Chaos Communication Congress
Kryptographie
Salt
Kerckhoffs’ Prinzip
Der weiße Hai
Schneier’s law
Bruce Schneier
Banking Software: Banking 4i
YNAB
Touch ID
Android Lockscreen
Bruteforce
Hacken
Tim Cook
Accidental Tech Podcast
Steve Jobs
Antennagate
29 States Can Fire You For Being Gay. Is Your State One Of Them?
Family Guy
Brian von Family Guy wird Republikaner
Das mit dem blauen Licht
Star Trek vs. Star Wars
Raumschiff Voyager
Star Trek TNG
Star Trek TOS
Sinnlos im Weltraum
The Walking Dead
Netflix
Barbara Salesch
Ritter der Kokosnuss
Die Zwei
CRE mit Tim Pritlove über Synchronisation
Orange is the new Black
Seinfeld
Curb your Enthusiasm
Xbox One
Watchever
BoJack Horseman
Kutiman
Track von dem @bestform spricht
Crypt of the necrodancer
Hack’n’Slash
Space Base DF9
Steam
Steam Sammelkarten
White Earpods in TF2
Counter Strike: Global Offensive
The Wolf among us
Telltale Games
Autoradio

11 Kommentare zu "Folge 31 – Star Wars Next Generation"

  1. fiete sagt:

    hi,

    auch wenn ich mit der aktuellen folge noch lange nicht durch bin, freue ich mich endlich wieder von euch zu hören. ich habe euch erst vor einigen wochen entdeckt und schon eine “aktuelle” folge sehnlichst erwartet :) eure podcasts in unkonventioneller, planloser art mit pubertär wirkenden gekicher und gegacker in mieser tonqualität hat mich anfangs zwar ziemlich gestört, konnte aber irgendwie dann doch gefallen dran finden :)

    ich bin seit kurzem (unfreiwillig) android-nutzer und suche verzweifelt eine gescheite (!) podcast-app. ich habe bisher viele kostenlose apps ausprobiert und muss sagen, dass bisher noch nichts taugliches dabei war. bevor ich nun unnütz geld ausgebe, wollte ich euch vorher um rat fragen. einen wirklichen itunes-ersatz bei dem ich komfortabel (!!!) durch die podcastangebote / neuigkeiten etc. navigieren kann, scheint es wohl nicht zu geben !?!?? bitte sagt mir, dass ich falsch liege :)
    viel spaß noch und seid fleißig.
    vg

    • Matthias sagt:

      Danke für das Lob! Was meinst du mit mieser Tonqualität? Peter steckt da doch immer ordentlich Arbeit rein, um die auf ein gutes Niveau zu bringen. Stört dich was bestimmtes? Vielleicht kann man da bei konkreten Punkten noch optimieren.

      Zum Thema Podcast App auf android: Als ich ein android Gerät hatte, habe ich gerne antennapod verwendet. Der ist aufgeräumt, schnell, hübsch und open source. Ansonsten gibt es auch Pocketcasts für android. Wie das im Vergleich zur sehr guten iOS Version ist, weiß ich aber nicht.

      Wenn du fündig geworden bist, kannst du ja mal berichten, bei was du hängen geblieben bist, dann können wir das als Empfehlung weitergeben. Du bist sicher nicht der einzige, der vor dem Problem steht. :)

  2. duckduck sagt:

    @duckduckgo: Nutzt ihr duckduckgo mit deutschen Suchbegriffen? Ich hatte bisher wirklich schöne Erfahrungen bisher damit gemacht – vor allem mit der Bedienung via Tastatur. Google beherscht dies zwar auch, aber das ist unsagbar hässlich.
    Anfangs hatte ich das Gefühl, dass es etwas langsamer anzeigt, aber durch das komfortable navigieren innerhalb der Suchergebnisse mache ich das locker wett. ;)
    Außerdem ist bei der Produktsuche es so schön endlich nichts mehr ausschließen zu müssen, weil einenm ein Preisvergleich in die Suppe spuckt.

    • Peter sagt:

      Also ich nutze DuckDuckGo je nach dem was ich suche in beiden Sprachen. Teilweise ignoriert es auch meinen Suchbegriff und sucht stattdessen nach einem Begriff, der ähnlich ist, ohne mir eine Möglichkeit zu geben, das abzuschalten. Will ich z.B. wissen, ob Samppa von Cyborg mal in Freiburg ist, suche ich vielleicht nach “Samppa Freiburg” und finde erst mal eine Seite voller Suchergebnisse zu Sambakursen etc. … das will ich nicht.

      • duckduck sagt:

        Achte für so etwas auf den Schalter “Region” oben rechts in den Suchergebnissen. Der hilft mir gerade dabei weiter, wenn ich etwas mit lokalem Bezug wie ein Restaurant suche. Das hat meine duckduck Erfahrugn stark verbessert. ;)

        • Peter sagt:

          Na gut, heute hatte ich folgende Situation: Ich fragte eine Amerikanerin, ob sie eine Lieblingslimonade hat und sie antwortete mit “Deit” … Google findet Deit mit dem ersten Treffer, es stellt sich heraus, dass es wohl eine deutsche Limo ist. Mit DuckDuckGo kann ich mich dämlich suchen, weil es nach allem mit “Diet” sucht, nicht aber nach “Deit” … erst, als ich (über Google) raus bekam, dass es eine deutsche Limonade ist, hatte ich Erfolg bei DuckDuckGo. Ich finde das absolut inakzeptabel und irritierend, hier für die Suche die Sprache umstellen zu müssen, um brauchbare Ergebnisse zu bekommen.

  3. JimBohne sagt:

    Erst mal das übliche (aber vollkommen ernst gemeinte) Lob: Ihr macht einen unglaublich tollen Podcast mit der richtigen Mischung aus Information, witzigen Geschichten und genau meinem Humor. Dass er viel zu selten erscheint brauch ich nicht erwähnen glaub ich. :)

    Ich kann bestätigen, dass man auf “Auslandsreisen” bei Netflix problemlos das lokale Angebot nutzen kann. In den USA sind zum Beispiel auch englischen Untertitel verfügbar. Auch nach Großbritannien reist mein Browser gerne – hier gibt’s einige tolle BBC-Serien. Netflix hat auch kein Problem damit, wenn man innerhalb kürzester Zeit öfter das Land wechselt, sollte das Beamen bald erfunden werden ist man hier also auf der sicheren Seite ;)

    Bojack Horseman ist übrigens eine tolle Serie, sicher nicht für jeden Geschmack geeignet aber meine Freunde und ich warten schon sehnsüchtig auf die nächste Staffel.
    Wir teilen uns übrigens zu viert den größten Account (12€) – da dieser vier gleichzeitige Streams erlaubt und jeder seinen eigenen Benutzer hat bekommen damit vier Personen uneingeschränkten Zugang für je 3€ pro Monat – da braucht man nicht lange überlegen!

    Lg aus Wien,
    Jim

    • Matthias sagt:

      Vielen Dank für das Lob. Freut uns sehr :)

      Ich werde mir wohl jetzt einfach mal so einen Proxy für Netflix klicken. Habe schon einige erfolgreich davon berichten gehört. Großartige Sache. dass sich da Netflix seinen Kunden nicht in den Weg stellt. Da merkt man, dass es keine deutsche Firma ist und sie das Internet verstanden haben. ;)

  4. Schohns sagt:

    Mmhh…Salbeiaufstrich. Magst du verraten, wie du den gemacht hast, Peter? :)

    • Peter sagt:

      Erst dachte ich es sei eine gute Idee, aus Salbei Sirup zu machen (Spoiler: Es ist eine großartige Idee). Dazu habe ich wie beim Herstellen von Läuterzucker 500ml Wasser und 500g Zucker zusammen gekocht, allerdings war mein Wasser kein normales Wasser sondern ich habe vorher darin Salbei lange ziehen lassen.
      Für den Aufstrich habe ich dann vom Sirup etwas in den Topf gekippt, es noch mal weiter einkochen lassen, irgendwann Sahne dazugekippt und das Ganze mit einem gehäuften Teelöffel Johannisbrotkernmehl etwas angedickt. Raus kam etwas in der Konsiszenz wie cremiger Honig und mit dem Geschmack von Karamell und Salbei. Sehr zu empfehlen!

Was zu sagen? Raus mit der Sprache!

*